News

Nach den letzten Lockerungen durch die Landesregierungen ist ein Spielbetrieb in der Rhein-Main-Liga wieder möglich geworden. Verständlicherweise gibt es allerdings Absagen auf Grund der weiterhin möglichen Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus. Die Saison 2020 wird deshalb von den Mannschaften Aschaffenburg Mohawks, Babenhausen Blue Devils, Büchenbeuren Braves, Darmstadt Whippets, KAISAAR, Romans Ladenburg und Corona-Mix. Letzteres wird aus spielwilligen Mitgliedern der nicht teilnehmend Teams gebildet und von Joop Schorel gecoacht.

Die Spiele werden am 23.08., 20.09. und 27.09.2020 im Round Robin ausgetragen. Es werden maximal 5 Innings gespielt, die Zeitbegrenzung pro Spiel beträgt 60 Minuten und der Count beträgt 1:1. Zwischen den Spielen wird jeweils eine Pause von 10 Minuten eingeführt.

Alle Teilnehmer werden gebeten sich an die geltenden Hygieneregeln zu halten, wobei die wirksamste Methode zur Ansteckungsvermeidung Abstand halten ist. Die Rhein-Main-Liga sollte nicht durch einen Coronaausbruch Berümtheit erlangen.

Aufgrund der von der WHO als Pandemie eingestuften Ausbreitung des Corona-Virus wird das Round Robin nicht am 5. April 2020 sattfinden können. Eine Lösung wie die Saison durchgeführt wird, befindet sich derzeit mit den Teams in Abstimmung.

Nach der Ligasitzung am 24. Januar 2020 wurden die Regeln für die Rhein-Main-Liga überarbeitet. Die neuen Regeln sind nun online.

Regeln 2020

Das zweite Round Robin musste aufgrund des Rückzugs der Worms Cannibales neu geplant werden. Es findet wie geplant am 15. September in Babenhausen statt. Die Spiele wurden neu sortiert und es wurden auch die Umpire neu zugewiesen.